Seiten
  • Fluid°
  • Team Fluid°
  • Fluid° Termine
  • Revisionen
  • Tauchschule
  • Blog
  • Fotos
  • Videos
  • Lieferanten & Partner
  • Impressum
Unsere Öffnungszeiten

Mo-Fr: 10:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Sa: 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Heiligabend und Silvester: 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Faschingsdienstag geschlossen.

Oder auch nach telefonischer Vereinbarung
fon: 089.23000272

info@fluid-muenchen.com

The Underwater Freakshow II

Der Oktopus

Dieser Freak ist für den gemeinen Taucher etwas häufiger anzutreffen als der Condome Worm, den Maike das letzte Mal beschrieben hat.

Vielleicht ist dem Einen oder Anderen so ein lustiges Tier auch schon mal beim Tauchen begegnet. Diese Kopffüßer verstecken sich gerne in Felsspalten. Da sie die Eigenschaft besitzen sich ihrer Umgebung farblich anzupassen, sind sie häufig sehr schwer zu finden. Einem Oktopus hinterherzuschwimmen und ihn dabei bei seinem Fabwechsel zu beobachten ist ein absolut beeindruckendes Erlebnis.

Ich möchte hier aber gar nicht dem Oktopus im Allgemeinen als Freak darstellen. Sondern ein ganz bestimmtes Exemplar. Nicht, dass dieses Tierart nicht schon recht freakig ist.

Eine Krake hat acht saugnapfbestückte Arme. Lustig ist, dass sie sogar einen Lieblingsarm besitzen, den sie anscheinend lieber benutzen als die Anderen sieben. Da bekommt der Begriff Rechtshänder eine ganz andere Bedeutung! Damit aber nicht genug! Kraken haben neun Gehirne. Ja… NEUN!

Für jeden Arm eins und dann eben noch eins zum nachdenken, oder wie auch immer man das beim Oktopus nennen mag. Diese Tiere sind wirklich sehr intelligent. So können sie z.B. ein Marmeladenglas öffnen wenn sie an ihr Futter wollen. Bei einigen Arten ist sogar beobachtet wurden, dass sie Kokosnussschalen sammeln, um später damit ein kleines Haus zu bauen.

Noch so ein interessanter Fakt ist, dass sie drei Herzen besitzen. Eigentlich gar nicht so schlecht, gehört doch das Herzversagen in der westlichen Welt zu  der number one Todesursche. Ich habe zumindest noch nie von einer Krake mit Bypass gehört.

Nun gut, sehr freakige Tiere! Hier aber nun der eigentliche Freak unter den Artgenossen, sozusagen der Oberfreak:

Victor Huang war eines schönen Morgens tauchen in Wellington (Neuseeland), als ihm ein besonders kleptomanischer Oktopus begegnete. Zunächst filmte Victor das Tier. Plötzlich schnellt die Krake aber vor und klaut dem Taucher seine Unterwasserkamera (warscheinlich war dem armen Tier langweilig..so neun Hirne müssen ja auch erstmal beschäftigt werden). Eine wilde Verfolgungsjagt startet, an deren Ende Victor seine Kamera zurückgewinnt. „Ha!“ , denkt sich der Oktopus, „dann nehm ich eben deine Harpune!“ Diese Wilde Verfolgungsjagt hat das Tier (bzw. Victor) glücklicherweise gefilmt – The Show Must Go On!

Kommentieren

unsere nächsten Termine

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen