Seiten
  • Fluid°
  • Team Fluid°
  • Revisionen
  • Tauchschule
  • Blog
  • Fotos
  • Videos
  • Lieferanten & Partner
  • Impressum
Unsere Öffnungszeiten

Mo-Fr: 10:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Sa: 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Heiligabend und Silvester: 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Oder auch nach telefonischer Vereinbarung
fon: 089.23000272

info@fluid-muenchen.com

Blindsee

Ein versunkener Wald, Fischreichtum und fantastische Sichtweiten machen den Blindsee zu einem der schönsten Seen für das Tauchen in Tirol.

Der See:

Der Blindsee ist der größte der vier Fernpaß-Seen. Er befindet sich auf 1.092 Metern Seehöhe und liegt nördlich der Paßhöhe, schön bewaldet direkt unterhalb vom Fernpaß. Der Blindsee ist etwa einen Kilometer lang und hat eine maximale Breite von 300 Meter. BlindseeSeine größte Tiefe wird mit 25 Metern angegeben,bei hohem Wasserstand. Er erwärmt sich trotz seiner Höhe im Hochsommer auf bis zu 23, 24 Grad Celsius (an der Oberfläche) und im Normalfall erwarten uns hier Sichtweiten bis zu 15m, im Spätherbst können es sogar 30m werden.

Am 10.02.1984 ging aufgrund gewaltiger Schneefälle am Blindsee eine Lawine ab. Erde, Felsen, entwurtzelte Bäume und Schnee verteilten sich auf deBootshaus Blindseem zugefrorenen See.  Ein Teil konnte vom Besitzer des Sees noch geborgen werden, bevor die Eisdecke schließlich nachgab und sich der ehemalige Bergwald im See verteilte. Auch danach wurden noch alle Anstrengungen unternommen, um so viele Bäume wie möglich aus dem Wasser zu entfernen. Trotzdem war es in den folgenden Jahren nicht klar, ob der Blindsee auf Grund der enormen Erdmassen kippen würde…

Mit Hilfe von Berufstauchern wurden vom einzigen oberirdischen Zufluss aus Rohre verlegt, die das sauerstoffreiche Quellwasser in die Tiefe leiteten um damit das geschwächte Tiefenwasser zu unterstützen. All diese Maßnahmen trugen am Ende dazu bei, dass sich der Blindsee wieder erholten konnte und wir heute mit seinem „versunkenen Wald“ um eine Tauchattraktion reicher sind.

Infrastruktur:

Der Blindsee befindet sich in Privatbesitz und die Tauchgebühr beträgt 12,50€ pro Taucher. Die Tauchgenehmigungen bekommt man in Leermoos im Hotel Mohr life. Am See selber gibt es einen großen Parkplatz mit Mülltonnen – grillen ist erlaubt. Sanitäre Anlagen sind nicht vorhanden, eine Flaschenfüllanlage befindet sich im Hotel Mohr life.

Der gesamte Blindsee darf betaucht werden, allerdings empfiehlt sich der bequeme Zugang vom Parkplatz aus. Ein schöner Wanderweg führt rund um den See und man kann – je nach Kondition und Willen- auch andere Einstiegsstellen nützen. Für Ausbildungs- und Übungszwecke wurden drei Tauchplattformen versenkt, die durch Führungsleinen miteinander verbunden sind und so von der Bootshütte aus leicht gefunden werden können. Sie befinden sich in etwa 6, 8 und 16 Meter Tiefe.

Die nächste Druckkammer befindet sich in Murnau.

Blindsee kompakt:

Tierarten: Forellen, Reinanke, Barsche, Karpfen, Zander und Saiblinge
Flora & Fauna: Armleuchteralgen, Wasserpest und Schwammgebilde
max Tiefe: 25 m
Seehöhe: 1092 m u. NN
Sichtweiten: bis zu 30 m
Temperatur: 5 – 22 °C, viele Sprungschichten
Tauchzeit: 08 bis 18 Uhr, Nachttauchen nur für Hotelgäste Mohr life resort
Koordinaten: Breite: 47° 21′ 45″NLänge: 10° 50′ 50″ O Anreise mit Google Maps

Für die Unterwasserfotos ein dickes Dankeschön an  Markus Herrmann. Sie sind entstanden bei unserem Ausflug am 01.08.10.

Angaben ohne Gewähr. Weitere Tauchplatzbeschreibungen für die schönen Tauchgebiete im „Münchner Umland“ findet Ihr hier.

Kommentieren

unsere nächsten Termine