Seiten
  • Fluid°
  • Team Fluid°
  • Revisionen
  • Tauchschule
  • Blog
  • Fotos
  • Videos
  • Lieferanten & Partner
  • Impressum
Unsere Öffnungszeiten

Mo-Fr: 10:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Sa: 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Heiligabend und Silvester: 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Oder auch nach telefonischer Vereinbarung
fon: 089.23000272

info@fluid-muenchen.com

Archiv für November 2013

Diving Palau….

vielen lieben Dank an Christian für den tollen Reisebericht:

 

Wir waren in den ersten beiden Juli-Wochen in Palau für insgesamt 10 Tauchtage. Wer von Frankfurt aus fliegt, kommt mit China Airlines mit einem Stopp aus: Frankfurt – Taipeh – Koror.

 p1080588

Die 20 kg Freigepäck reichen für das Tauchequipment und ein paar T-Shirts. Da wir eh nicht viel an Land sein wollten, kamen wir damit aus. Wer es etwas luxuriöser haben will, bekommt für 50 € Aufpreis 10 kg mehr.

Die gesamte Reisezeit dauert etwa 30 Stunden. Nach 13 Stunden ruhigem Flug sind wir in Taipeh,  dort haben wir einige Stunden Aufenthalt. Etwas willenlos von der Müdigkeit sucht man den Weg raus aus klimatisierter Luft, doch den Flughafen zu verlassen ist schwerer als gedacht. Am Ende landen wir an einem Taxistand und pennen auf Asphalt – weit und breit kein Grün, aber wenigstens blauer Himmel. Als wir wieder einchecken, entdecken wir im Wartebereich die tollsten Lederliegen – ja, das wissen wir dann das nächste Mal J Diesen Beitrag weiterlesen »

Abgetaucht in B.C. mit der Nautilus Swell

Beauty awakens the soul to act.”-Dante Alighieri

Manchmal ist es gar nicht einfach sich zu entscheiden, wenn man eigentlich nur noch ein paar Tage Resturlaub verarbeiten will. Diesmal haben, spontan entdeckte Restplätze, gepaart mit üblen Fernweh, der Lust auf Neues und einem Schuß Wahnsinn, uns nach Vancouver Island verschlagen.

Um es kurz zu machen: Tauchen in British Columbia?  Ist mein neuer  und unangefochtener „Top 1 – Divespot“ ; bei Boris hat´s immerhin zu Platz 2 gereicht. Naja, wer uns kennt, der weiß ja wie verwöhnt wir sind.

B.C. gilt bei Insidern als Paradies für Makrofotografie und das wirklich zu Recht. Nahezu völlig intakte Unterwasserlandschaften, Artenreichtum und vor allem wenig Taucher….. Wer  sich dann noch für ein Liveaboard entscheidet und die Nautilus Swell dazu bucht, der bekommt ein super Gesamtpaket. Die Nautilus Swell ist ein wunderschönes, kleines Schiff für maximal 12 Gäste. Getaucht wird 3-4-mal am Tag á 60 Min. Mit Luft oder Nitrox in Stahl oder Alutanks, ganz wie der Gast es wünscht und die persönliche Kondition es zulässt. Die Sicherheit wird hoch gehalten, die Crew ist super, verpflegt wird man reichlich und die Reise an sich ist wirklich schön. Die Tauchplätze hat man für sich allein und das Boot sammelt einen komfortabler Weise da wieder ein, wo das Wasser einen ausspuckt. Klingt eigentlich sehr entspannt.

Aber es gibt natürlich auch ein paar härtere Facts. Tauchen in B.C. ist nichts für Anfänger, man darf keine Angst vor Strömung haben und sollte mit seinem Trocki wirklich umgehen können. Es ist oft regnerisch und stürmisch und schon am zweiten Tag waren unsere Trockis von innen genauso nass wie von außen. Es gab hier wirklich keinen einzigen trocknen Trockentaucher. Das Salzwasser frisst das Material und die Anzüge brauchen jede Menge Pflege.

unsere nächsten Termine