Seiten
  • Fluid°
  • Team Fluid°
  • Revisionen
  • Tauchschule
  • Blog
  • Fotos
  • Videos
  • Lieferanten & Partner
  • Impressum
Unsere Öffnungszeiten

Mo-Fr: 10:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Sa: 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Heiligabend und Silvester: 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Oder auch nach telefonischer Vereinbarung
fon: 089.23000272

info@fluid-muenchen.com

Archiv für März 2012

Abgetaucht in Tutzing 25.03.12

„Nimm jeden Tag als ein Leben für sich.“ – Seneca

Es war mal wieder früh heute morgen. Der, der die Zeitumstellung erfunden hat, kann kein Taucher gewesen sein. Seufz. Aber gelohnt hat es sich heute dann doch wieder. Liebe Taucher am See, Parkplätze in der ersten Reihe und ein „Scenic – Nebel“ über dem Starni…. Für alle die heute liegen geblieben sind, oder das Pech hatten, dass das Auto nicht ansprang: leider verpasst!

Es gab heute:

  • Wassertemperatur: frostige 4 Grad
  • Sichtweiten: wenn man Glück hatte… 12m, sonst bis zu 3m oder noch weniger : hrmpf
  • Sichtungen: Muscheln, Krebse, ein nicht identifizierter Schwarm und diverse Skurilitäten
  • dann gratulieren wir sehr herzlich und voller Stolz dem Frank zum bestandenen OWD und
  • natürlich auch Daniel und Volker zum Navigations Speciality Diesen Beitrag weiterlesen »

Polar BodyAge® …. Ostern im Fluid°

 „Wer glaubt, keine Zeit für seine körperliche Fitness zu haben, wird früher oder später Zeit zum Kranksein haben müssen. Für was hast Du Dich entschieden?“ aus China..

 

Die Fastenzeit neigt sich dem Ende zu…… Für uns jetzt der ideale Zeitpunkt auf das Thema Fitness und Tauchen  zu sprechen zu kommen.

Predigten werdet Ihr von uns nicht hören. Wie wichtig die körperliche Fitness in einer Notfallsituation ist, leuchtet sicher ein. Was viele nicht wissen, ist das die körperliche Fitness einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Stickstoffsättigung hat. Bei körperlicher Anstrengung wurde inzwischen ein völlig anderes Sättigungsverhalten im Körper nachgewiesen, als wenn sich die Muskeln im Ruhezustand befanden. Der Tauchcomputer ist hier chancenlos und rechnet mit Durchschnittswerten.

Was Euer Körper als anstrengend empfindet, hängt von Eurer  persönlichen Fitness ab.

Was wir Euch bieten können, ist ein „status quo“. Ostern, 07.04.2012 im Fluid: Das Polar BodyAge® System mit Holger Stoob

 
 Das Polar BodyAge® System bewertet Eure Fitness anhand von Vitalparametern des Körpers und revolutioniert somit das Training. Wie alt seid Ihr wirklich? Euer biologisches Alter ist der Ausgangspunkt für optimales Training….

Zuerst geht es um die Fitnessbestimmung: Body composition, Fitness Test, Kraftest und Beweglichkeitstest geben Auskunft über Euer biologisches Alter. Holger bespricht mit Euch die Werte  und erstellt dann mit Euch gemeinsam ein individuelles Trainingsprogramm, wie Ihr Euren Körper wieder verjüngen könnt.

Wer ist Holger?

 

 

Er ist seit 2006 freiberuflich bei Polar im Event-Team tätig. Er ist ausgebildeter Polar-Techniker mit den Schwerpunkten:

  • Service-Techniker auf Lauf- und Radveranstaltungen
  • Leitung Messestand bei Sportveranstaltungen
  • Durchführung von Fachhandelsschulungen und Trainingslehreseminaren
  • Schulung und Betreuung der DSV Mannschaften (A- bis C-Kader) Langlauf, Biathlon

 

Er taucht seit 2007, ist Masterdiver, ein sehr netter Kerl und immer für ‘nen Kaffee zu haben.
Wir freuen uns sehr…. auf ihn und seine „Folterinstrumente“.

Um ein bisschen planen zu können, meldet Euch bitte bei Interesse bei Boris im Fluid an. Das Ganze ist für Euch natürlich kostenlos.

Wir freuen uns auf Euch.

Antarktis, Tauchen in der Wedell Sea

„Männer für gefährliche Reise gesucht. Geringer Lohn, bittere Kälte, lange Monate kompletter Dunkelheit, ständige Gefahr, sichere Rückkehr ungewiss. Ehre und Anerkennung im Erfolgsfall.“
– Ernest Shackleton (1874−1922), 1900 in einer Londoner Zeitung – aus Julian Watkins, The 100 Greatest Advertisements,

Die erste Frage von Freunden und Kollegen nach so einer Reise gilt immer der Drake Passage und die zweite gilt in der Regel den Seeleoparden. Zweimal ja. Ja, es hat uns durchgeschaukelt und ja, sie waren wieder da. Und eine kleine Anmerkung von uns: Ja, wir würden sofort wieder fahren….. jeder Trip war anders, aber jeder war unglaublich schön und sehr besonders.

Euch unsere Eindrücke zu beschreiben ist eigentlich nicht möglich. Die Fotos können nicht wiedergeben was der Kopf immer noch verarbeiten muß. Die Antarktis muss man erleben- unter wie über Wasser,  „nur tauchen“ wäre viel zu wenig. Obwohl wir jetzt schon zwei Wochen wieder da sind, sind die Pinguine und die Orcas präsent.

Sehr eindrücklich war diesmal das Tauchen im Eis der Wedell Sea. Weltweit gab es dort kaum mehr als 30 Tauchgänge. Du bekommst was Du siehst und das ist wirklich sehr, sehr besonders. Auf jeden Fall für den Kopf.

Also, was gibt’s da unten:

  • Wassertemperatur:  an den Eisbergen bis -2°.
  • Sichtweiten: je nach Ort und Platz zwischen 1m und 15m.
  • Strömung: ja, gibt es. Brandung und Driftströmungen.
  • Flora und Fauna: eins der artenreichsten Gewässer der Welt. Es ist bunt und je tiefer es geht, umso größer wird alles.
  • Größere Sichtungen: Wale, Pinguine, Seeleoparden, Seals, Shags, Walskelette und Eisberge
  • Logistik: Ein- und Ausstieg erfolgt immer übers Zoodiak, max. 8 Taucher pro Boot. Mit Kameras und Drybags wird es eng. Diesen Beitrag weiterlesen »
unsere nächsten Termine